Blechgedankenpodcast -Episode 6

Für die Episode 6 war ich zu Besuch bei Wolfgang Neikes – den meisten besser bekannt als “Mr. Crazy Monkey Development” himself. Denn wer kennt sie nicht – die “ausgefallenen“ und gut entworfenen sowie gestalteten Produkte, die Vespafahrenden und -schraubenden das Leben so erleichtern. Viele Bewohner beherbergt die Affenfamilie mittlerweile. Ob es der Wal, der Rhino, der Monk Fish oder allen voran der Snake Head ist. Warum Wolfgang dies für uns tut, vor allen Dingen wie er das tut und warum ich mich vor seinem tollen Engagement so tief verneige – das erfahrt ihr alles in dieser Episode. Ich finde, die Szene braucht mehr solche engagierten Vespafahrenden, die ne Menge ihrer Zeit, ihr Geld und ihren Enthusiasmus für uns alle in die Vespaszene stecken. Wolfgang – es war mir eine Ehre, dich endlich persönlich kennenzulernen!

PS. Außerdem betreibt Wolfgang das Außenristorante „La Gondola“ für  die Vögel seiner Umgebung. Ihr findet bei ihm auf Facebook regelmäßig besondere Schnappschüsse der sich dort verköstigenden gefiederten Freunde. #schmackfatz

Episode 6 - So angenehm verrückt –da vom "wilden” Affen gebissen...

Ich weiß gar nicht mehr so genau, wann ich Wolfgang das erste Mal „kennenlernen” durfte. Erfolgt ist das Ganze auf jeden Fall über Facebook, wo wir irgendwann erstmal virtuell “Freunde” wurden. Dann haben wir uns zu irgendeinem Thema über den Messenger intensiver ausgetauscht und direkt festgestellt, dass da eine sehr angenehme persönliche Wellenlänge gibt.
(Da hatte ich sogar schon den Wal bei mir persönlich im Einsatz)



Wir haben dann ein- bis zweimal miteinander telefoniert und als die Idee mit dem Podcast aufkam, war mir klar, dass ich mit Wolfgang auf jeden Fall ein Interview ein Gespräch durchführen möchte. Außerdem habe ich mich recht früh mit Wolfgang zu „Was meinst du – wollen die Leute so was überhaupt hören“-Austausch mit hinzugezogen! Warum? Ich glaube, da wir beide Produkte rund um das Thema Vespa ins Leben gerufen haben bzw. welche vertreiben, kennen wir das ein oder andere Problem hinsichtlich Vermarktung, Design, Kundenfeedbacks aber auch vor allen die Schwierigkeiten neue Dinge zu entwickeln und zur Produktionsreife zu bringen. Zudem habe ich sowohl seine Art der Gestaltung, sein Wording sowie auch seine Verpackungen immer als sehr besonders empfunden. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir beide aus dem Gestaltungsbereich kommen und somit gute Arbeit anderer wertschätzen.


Dieses Episodengespräch ist endlich das erste Livekennenlernen mit Wolfgang gewesen. Es war so, als würden wir uns schon seit Jahren kennen. Wolfgang hat mich in seiner Wohnung, die gleichzeitig sein Büro sowie sein “Ich-packe-alles-für-die-Kunden-zusammen-Station“ ist, empfangen und wir hatten einen zwar kurzen, aber sehr angenehmen Nachmittag. Ich drücke Wolfgang für all seine weiteren (und existierenden) Projekte ganz feste die Schrauberdaumen. Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir beiden uns persönlich zum Thema Vespa oder Gestaltung ausgetauscht haben. #word

Blechgedanken Episode 6 - So angenehm verrückt – da vom wilden Affen gebissen - Entwurfsskizzen stehen am Beginn eines jeden Projektes
Blechgedanken Episode 6 - So angenehm verrückt – da vom wilden Affen gebissen - mit dem Spiegelhalter fing alles an!
Blechgedanken Episode 6 - So angenehm verrückt – da vom wilden Affen gebissen - die "starke" Bremsankerplatte für die Smallframevespa hinten - der "kleine" Kong
Blechgedanken Episode 6 - So angenehm verrückt – da vom wilden Affen gebissen - die geniale Stoßdämpferaufnahme - der leise Skorpio
Blechgedanken Episode 6 - So angenehm verrückt – da vom wilden Affen gebissen - der Rhino - für den sicheren Transport der Vespa
Blechgedanken Episode 6 - So angenehm verrückt – da vom wilden Affen gebissen - die teilbare Schwinge - ein Herzensprojekt
Blechgedanken Episode 6 - So angenehm verrückt – da vom wilden Affen gebissen - der Snakehead - das erste Produkt für den Vespamarkt

Interview als Text

folgt….

Lass’ nichts Böses in deinen Blechgedanken sein.

Kontermutterfuzius

war ein chinesischer Vespasoph zur Zeit der Östlichen Schaltdynastie.

Weitere Podcasts

Interview mit Markus Andre Mayer (la Vida Vespa)

In diesem Podcast gibt uns Markus Andre Mayer einen kleinen Einblick in seine grandiose Tour in 80 Tagen um die Welt.

Episode 0 - Markus Andre Mayer und ich beim Meetup in Hannover, Anlass Giro Germanico

Interview mit Bengt & Mark vom Two Stroke Loft.

Wenn zwei Vespafahrende sich dazu entscheiden, in der Pandemiezeit eine Vespawerkstatt aufzubauen…

Blechgedanken Episode 2 - Regale, Foto aus dem Two Stroke Loft, Fotograf Bengt Lange

Wer unterstützt Diesen Podcast?